Alles rund um die Kottenborner (Kotteme) Schweiz und Sinzig (Sentiacum)

Wandern in und um die Kotteme Schweiz und Sentiacum (Sinzig an Rhein und Ahr)

Landskroner Str. 42
Sinzig
53489
02642 / 5609
winfried.kraatz@t-online.de

Ahrsteig 6. Etappe vom Bahnhof Walporzheim - Bahnhof Bad Neuenahr

15.06.2013 10:30

An diesem Wochenende wollten Lothar, Maria und ich die Etappen 6 und 7 des
Ahrsteigs erkunden. Jessy durfte natürlich auch nicht fehlen.

Wir fuhren von Kottenborn über Adenau, Altenahr, Mayschoß nach Walporzheim.
Der Wanderparkplatz in der Nähe des Vinetums war unser Startpunkt.

Da, die ersten Hinweise auf den Ahrsteig.

 

                                                              
Eins vorweg, die Beschilderung des Ahrsteigs war optimal, super gemacht.

 

 

  

Vorbei am Historischen Weinhaus Sanct Peter und der Josefskapelle
gelangten wir durch die Josefstraße über die Ahrbrücke (Josefsbrücke).
Dort war rechts ein Wanderparkplatz mit der nachstehenden Hinweistafel


Wir gingen nach links in den Wingsbachtobel an Gärten und am Ahrufer
vorbei über schmale Pfade, immer dem roten Logo folgend.

Nach einer kurzen Weile erreichten wir die Klostermauern
des Ursulinenklosters Calvarienberg aus dem Jahr 1634.
Wir schwenkten aber
vorher nach rechts ins ca.1,7km lange Maibachklämmchen.
11 kleine Stege kreutzten den Bach.
Die nachstehenden Bilder sprechen für sich:

Am Ende der Klamm erreichten wir den Wanderparkplatz
unterhalb der Maibachfarm. Hier mussten wir eigentlich
nach links abbiegen, entschlossen uns aber für einen
Abstecher zur Maibachfarm und gingen nach rechts.
 

 

 

Nachdem wir uns das herrlich gelegene Gelände der Maibachfarm
angesehen und unsere Marschverpflegung aufgegessen hatten,
ließen wir uns noch eine Flasche leckeren Bioweins der Maibachfarm
schmecken. Die Straußwirtschaft war leider noch nicht geöffnet.
Wir wanderten nun wieder die 1km lange Strecke zum Wanderparkplatz
zurück und erreichten dann das Kloster Calvarienberg. Das Kloster
berherbergt das geistliche Zentrum der Ursulinen und ein Gymnasium.


Vor dem Kloster ging es nach rechts in die Weinberge oberhalb von Ahrweiler.

Nach einigen Schleifen durch die Wingerte erreichten
wir die Georg-Harbighorst-Straße mit diesem schönen
Vorgarten.

 

Wir überquerten dann am Altenheim St. Anna die
Ramersbacher Strasse (L84) und wanderten
rechts hinter dem Altenheim einen schmalen Pfad
zwischen Hausgärten hinauf.

Unterwegs waren jetzt immer wieder mal Sonnenbänke aufgestellt

 

Nachdem wir die Bachemer Weinbergslagen "Sonnenschein" und "Steinkaul" durchwandert
hatten, erreichten wir die fast wieder die L84 von Ramersbach kommend. Wir schwenkten
nach links einen Hang ins Tal hinab zur Lourdes Kapelle am Wiesengrund des Baches.

 

      

Dem Fahrweg links von der Kapelle folgend kamen wir nach ca. 250 m nach links
in ein Seitental und wanderten wieder in die Höhen. Unterwegs kamen nun immer
wieder Holzskulpturen in unser Sichtfeld


Nun ein schöner Blick über das Bachemer Tal Richtung Bad Neuenahr-Ahrweiler

 

Hinter der Karlsberghütte kamen wir in einen Mischwald, wieder mit
Skulpturen.

Wir kamen an eine Wegspinne und wanderten dort halb links in den
Bürgermeister-Hepke-Weg und dann auf einen Waldlehrpfad nach
rechts. Durch den Wald ging es in vielen Schleifen, wir wurden auf
die unterschiedlichsten kreuzenden lokalen Wanderwege hingewiesen.
Wir überquerten halb links einen Forstweg  hinter dem eine Hütte mit
Fototafeln stand. Plötzlich nahmen wir viele jugendliche Stimmen wahr,
die Kulisse wurde lauter, näher wir kamen.

Folgendes Bild bot sich uns, wir waren an einem Waldkletterpark angekommen
 

Weiter den Ahrsteigschildern folgend, erreichen wir
das Freizeitgelände Paradieswiese



 

 

 

 

Nun folgten wir den gelben Zuwegsschildern runter nach BadNeuenahr.

 

Vorbei am Klarissenkloster kamen wir an die Straße nach
Königsfeld, wanderten am Marienhaus Klinikum im Kreis
Ahrweiler (Krankenhaus Maria-Hilf) vorbei.

Hier das Foto der Maria Hilf Kapelle am Mitarbeiterparkplatz des
Krankenhauses  

Rechts am Dorint Hotel vorbei wanderten wir links
von der Carpe Dieme Privatschule vorbei Richtung Kurpark.

Wir überquerten die Ahr über die Maria Hilf Brücke

Wir marschierten dann zu unserer Herberge für die Nacht,
dem Hotel Weyer in der Wolfgang-Müller-Straße.
Ich wanderte noch zum Bahnhof Bad Neuenahr, um von dort
mit dem Zug nach Walporzheim zu fahren, um mein Auto
zu holen.
Nach dem Abendessen im Hotel genossen wir auch den Wellnessbereich
mit Schwimmbad und Biosauna.

Während des  Abendspaziergangs ließen wir uns in der Fussgängerzone noch
ein leckeres Eis schmecken. 

Nun freuten wir uns alle auf ein gemütliches Bett und auf die bevorstehende
7. Etappe des Ahrsteigs am nächsten Tag.

Viel Spass beim Nachwandern.